Hurra... Hurra die neuen Segel sind da...

Endlich sind sie da...

Wir haben uns einen Traum erfüllt und uns richtig gute Segel gegönnt. 

Nachdem unsere alten Antriebskörper schon so ziemlich in die Jahre gekommen sind war es Zeit für neue... Also musste ich Überzeugungsarbeit bei Sara leisten... ;-)

Nachdem wir dann beim Diskutieren festgestellt haben das wir ein Segelboot sind, und die Segel unter anderem mit das wichtigste sind für unser künftiges vorhaben war es schnell klar das wir neue Segel brauchen.

Aber nur welche?

 

Zig Hersteller habe ich angefragt, und wir haben uns auf Messen rumgeschlagen um Informationen zu finden welche Segel denn nun das beste für uns wäre.

Ziemlich ernüchternd kamen wir von mehreren Messen zurück. 

Fast alle Segelhersteller erzählten uns was anderes. Mit Latten, ohne Latten, kein Dacron, Xply Crosscut usw...

Der Grossteil hat sich lediglich nach unserem J-Mass erkundigt und wollte dann die Segel entsprechend schneidern lassen ohne weiter nachzufragen oder zu messen.

Wir wollten ein gut funktionierendes und vor allem sportliches Fahrtensegel, welches die nächsten Jahre gut hält und ordentlichen Vortrieb leistet.

Allerdings sollte es kein Dacronlappen mehr sein der sich schon nach 2 Jahren wieder ausdehnt als hätte man an allen Ecken und Enden dran gezerrt.

Aber was soll es denn nun werden?

 

Wie der Zufall so spielt hat Sara eine gute Bekannte die bei der Firma North Sails Schweiz in der arbeitet. Ein Termin auf der Interboot vereinbart und bereits nach 5 Minuten festgestellt: hier sind wir richtig!

Es war klar das wir hier bestellen werden. Nicht nur die ausführliche Beratung war gut, sondern auch noch der persönliche Kontakt zu Daniel Schroff und Claudia Böhm waren hervorragend. 

Es gibt hier kein Segel von der Stange. Nachdem uns Daniel klar gemacht das er persönlich vorbeikommt um das Boot zu vermessen (wohlgemerkt nach Sardinien) war klar das wir gut beraten sind. 

Aber für welches der vielen Tücher sollten wir uns entscheiden?

Wir hatten uns eigentlich schon für ein mittleres Segment entschieden, als dann Daniel sagte es gibt nun was ganz neues bei North was auch für sportlich ambitionierte Fahrtensegler gedacht ist: North 3Di

Die Tests waren ausgiebig und bisher durchgehend positiv und North verspricht sich die Zukunft für diese Segel, vor allem auch im Fahrtenseglerbereich. 

 

Also Stand es fest. Wir bestellen von North 3Di Segel in black.

  •  Furling Genua 3Di Endurance 760m 14,700Dpi mit 60qm
  • Furling Mainsail 3Di Endurance 760m 16.800 Dpi mit 40qm

 

Die Segel wurden dann extra für unser Boot angefertigt und sind diese Woche geliefert worden. Ende März geht es dann nach Sardinien zum riggen und Probesegeln. Da freuen wir uns schon drauf!

Jetzt müssen die edlen Lappen nur noch passen. ;-)

 

Man mag jetzt vielleicht den kosten-nutzen Faktor in Frage stellen und auch ob die Segel bei uns im Mittelmeer überhaupt die richtigen sind. 

In der Vergangenheit wurden die Segel ausgiebig getestet - auch bei extremer Hitze und grosser Belastung. Das hat uns überzeugt. Kein Delaminieren mehr...

 

Vor allem dehnt sich das Material nicht wie die alten Dacron-Tücher sondern bleibt stabil wie ein Flugzeugflügel über mehrere Jahre hinweg. 

Allein dieser Vorteil war für uns klar und logisch nachvollziehbar dass sich das Segel über die nächsten Jahre rechnet.

 

Aber in der Praxis werden wir es dann sehen ob es zu irgendwelchen Problemen kommt. 

 

Wir werden weiter berichten...

Fair & good Winds

Eddy & Sara 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0